Darum nehmen Sie nicht ab!

 

Sie haben alles versucht: keine Kohlenhydrate am Abend, Portionen, die man kaum auf dem Teller gefunden hat, der komplette Verzicht auf alles, was Spaß macht – und dennoch bleibt die Waage mehr oder weniger immer am gleichen Punkt hängen, und wenn Sie einmal ein paar Kilo abgenommen haben, sind diese auch schnell wieder zurück. Und haben im schlimmsten Falle ein paar Verwandte mitgebracht…

Die Lösung des Problems: der Stoffwechsel. Funktioniert dieser nicht richtig, kann das schnell dazu führen, dass Sie auf Dauer zu viel Gewicht mit sich herumtragen und es mit dem Abnehmen partout nicht klappen will. Ist der Stoffwechsel dagegen äußerst aktiv, sind die Betroffenen häufig sehr dünn und nehmen nur schwer zu. Deshalb muss der Stoffwechsel angeregt werden, um Gewicht wirklich nachhaltig zu reduzieren.

Das klappt auf der einen Seite mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung. Experten raten dazu, sowohl auf große und schwere Mahlzeiten zu verzichten als auch darauf, zu wenig Kalorien zu sich zu nehmen. Denn dann lagert der Körper möglichst viel Fett ein und wird zuerst Muskeln verbrennen. Und das kann nicht Sinn der Sache sein. Mehr Sinn ergebe es, auf gesunde Snacks wie Obst und Gemüse zu setzen, auch Hirse und Quinoa seien sehr gesunde Lebensmittel, die sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken würden.

Auf der anderen Seite sorgen natürliche Vitalstoffe dafür, dass der Stoffwechsel auf normalen Touren läuft. Dazu gehört unter anderem die Aminosäure L-Tyrosin. Eigentlich kann der Körper dieses Produkt selbst herstellen, aber oftmals ist die Produktion gestört – und da L-Tyrosin enorme Auswirkungen auf die für den Stoffwechsel wichtigen Schilddrüsen-Hormone Thyroxin und Trijodthyronin hat, kommt es dann zu einer Unterfunktion bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Fetten und Co. Und das führt schnell zu mehr Gewicht, als einem recht sein kann.

Auch den Spurenelementen Mangan und Molybdän kommt eine große Bedeutung zu. Mangan trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, Molybdän zu einer normalen Verstoffwechslung schwefelhaltiger Aminosäuren. Weitere wichtige Protagonisten aus der Pflanzenwelt, die dabei helfen, den Stoffwechsel anzuregen, sind indisches Basilikum, Ginseng, indische Myrrhe (Gugulipid), Braunalge (Ascophyllum Nodosum) und Ashwagandha aus Afrika.